Dummyarbeit ist eine sinnvolle, vielseitige und naturnahe Beschäftigungsmöglichkeit, die Mensch und Hund unglaublich viel Spaß macht und auch jagdlich ambitionierte Vierbeiner sinnvoll auslastet. In den verschiedenen Bereichen – Markieren, Einweisen und Verlorensuche – sind ganz unterschiedliche Fähigkeiten verlangt.
 
Beim Markieren soll sich der Hund die Fallstelle eines Dummys genau merken, bis er von seinem Mensch zum Apportieren aufgefordert wird, beim Einweisen weiß nur der Mensch, wo sich das Dummy befindet und weist seinen Hund möglichst punktgenau zu diesem Fleck und bei der Verlorensuche sucht der Hund selbstständig ein bestimmtes Gebiet nach ausgelegten Dummys ab.
 
Die Kombinationsmöglichkeiten bei der Dummyarbeit sind endlos und sorgen für ganz viel Spaß und Abwechslung – sowohl für Anfänger als auch für die absoluten Profis. Hin und wieder gibt es auch die Möglichkeit, die Dummyprüfungen des BHV abzulegen.

 

Dummytraining Basis immer Samstags 10 Uhr auf dem Hundeplatz. Ein weiterer Termin am Abend unter der Woche ist in Planung.
   
Mitbringen: Decke, gute Leckerchen, Spielzeug oder Dummy oder Futterbeutel, normale und eventuell lange Leine, 10er Karte nicht vergessen! Lieber gesehen Brustgeschirr statt Halsband!

 

Eine einzelne Teilnahme kostet 15 €, eine 10-er Karte 100€ (bitte beachten: 6 Monate gültig!). 

Eine 10-er Karte gilt für Rally Obedience, Dummytraining, Hundeführerschein und alle offenen Trainingsstunden.

 

Dummytraining Gelände

Demnächst mehr...