Beim Rally Obedience wird ein Parcours mit verschiedenen Schildern aufgestellt. Der Hund wird im „Fuß“ durch den Parcours geführt. An den Stationen gibt es Übungen wie Sitz, Platz, Steh und auch Kombinationen daraus, Richtungsänderungen um 90°, 180° oder 270° oder auch ganze Kreise nach rechts oder links, Abruf- und Bleibübungen, Slalom um Pylonen, Schicken über eine Hürde und noch einiges mehr. Jede Menge Abwechslung also für schöne, spaßige Trainingsstunden. Wer Lust hat darf sich gerne unserer kleinen Turniergruppe anschließen, aber es ist natürlich auch jeder gerne gesehen, der einfach so mitmachen mag.

 

Training immer Freitags um 16.15 Uhr in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November
sowie immer mal wieder in den offenen Trainingsstunden Mittwochs 10 Uhr, Samstags 10.30 Uhr

und Sonntags 10 Uhr

 

Nächste Temine: 9.1. um 10 Uhr  -  4.1. / 11.1. / 18.1. um 16.15 Uhr
  
Mitbringen: Decke, gute Leckerchen, Spielzeug, normale und eventuell kurze Leine, 10er Karte nicht vergessen!
Lieber gesehen Brustgeschirr statt Halsband!

Im Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember findet statt Rally Obedience Dummytraining statt.


nature dogs' Prüfungsstufen im Rally Obedience
nature dogs' Rally Obedience Prüfung Beginner A + B
nature dogs' Rally Obedience Prüfung Klasse 1 A + B

nature dogs' Rally Obedience Prüfung Klasse 2 A + B
nature dogs' Rally Obedience Prüfung Klasse 3 A + B
nature dogs' Rally Obedience Prüfung Senioren A + B

Prüfungsklasse A: Futter in der Hand und als Belohnung erlaubt.
Prüfungsklasse B: Hund darf nur an den Stellen, an denen bei einem offiziellen Turnier auch belohnt werden darf, belohnt werden. Leckerliebeutel und Spielzeug dürfen nicht sichtbar getragen werden.

Jede Prüfung besteht aus zwei Parcours in denen alle Schilder der jeweiligen Klasse vorkommen.